Eines der wohl bekanntesten Wracks im Roten Meer und unglaublich schön zu betauchen. Die Thistlegorm wurde im Jahr 1941 im Oktober durch einen deutschen Bombardier beschossen und sank innerhalb von wenigen Minuten.

Das Schiff hatte Lokomotiven, Eisenbahnwagongs, Motorräder, kleine Schützenpanzer, Lastkraftwagen, Tragflächen und unmengen an militärische Ausrüstungsgegenstände wie Granaten und Gewehre.

Der tiefste Punkt liegt auf ungefähr 30 Meter. Besonders der vordere Teil ist sehr gut erhalten und die 2 Laderäume können durch die offenen Ladeluken einfach betaucht werden. In einer längeren Tour taucht man durch die Laderäume und kann die immer noch gut erhaltene Ladung besichtigen. Wegen Verletzungsgefahr sollte nichts angefasst werden. Und natürlich werden auch keine Souveniers mitgenommen!

Unterwegs durch die Laderäume kann man viele Nacktschnecken entdecken und kleine Fischschwärme.

Die Aussenseite ist sehr schön bewachsen und interessant zu betauchen. Hier findet man sehr viele Skorpionfische, unzählige Fischschwärme und Korallen. Meistens ist auch ein grosser Schwarm Fledermausfische beim Wrack.

Ein absolutes Highlight ist der Nachttauchgang, wo man im Dunkeln die Aussenseite der Thistlegorm betaucht.

Obwohl das Wrack einfach zu betauchen ist, kann zuweilen eine starke Strömung herrschen, welche es nötig macht, den Auf- und Abstieg an der Ankerleine zu machen.

Die Thistlegorm ist ein absolutes Highlight im nördlichen Roten Meer.